Intelligente Elektroinstallation

Leben Sie effizienter, komfortabler und sicherer!

Und das im Neubau sowie auch im bestehenden Gebäude. Verleihen Sie Ihrem Gebäude Intelligenz – bei vielen bekannt auch als Bussystem oder Smart Home.

  • Lassen Sie Ihr Haus für sich denken und zum Beispiel die Jalousien bei starker Sonneneinstrahlung herunterfahren um die Räume im Sommer nicht zu überhitzen.
  • Sie könnten mit dem Tablet oder Smartphone das gesamte Haus steuern und die Temperaturen der einzelnen Räume einsehen.
  • Lassen Sie Ihr Haus wissen, wann Sie geweckt werden wollen. Die Jalousien werden automatisch geöffnet und die Musik leise eingeschaltet.
  • In der Nacht beleuchtet Ihnen Ihr intelligentes Haus den Weg auf die Toilette oder zum Kühlschrank.

Das und noch viel mehr können Sie Ihrem Haus beibringen – man muss ihm nur etwas Intelligenz einbauen. Dafür gibt es verschiedenste Möglichkeiten, aber alle haben dasselbe Ziel:
EFFIZIENTER, KOMFORTABLER und SICHERER zu leben.

Mehr Infos gibt’s hier.

 

Und jetzt noch für die Technik-Interessierten:

Installation über Bussystem (KNX)

Hier werden alle sendenden Teile (Sensoren = Schalter, Raumfühler, Wetterstation usw.) und alle empfangenden Teile (Aktoren = meist im Verteiler verbaut) mit einer Busleitung verbunden. (Hier ist auch Funk möglich.) Alle Lampen bzw. Geräte, die geschaltet werden sollen, werden im Verteiler zusammengeführt und an diese Aktoren angeschlossen. Der Rest ist Programmiersache. Hier wird nun festgelegt, welche Taste welche Funktion haben soll und welche Aktionen Ihr Haus selbstständig durchführen soll (z.B. Jalousie, Heizung, Anwesenheitssimulation)

Im Nachhinein ist es sehr einfach, Änderungen vorzunehmen oder Zentralfunktionen zu realisieren. Das ganze Haus kann natürlich auch über Tablet und Smartphone gesteuert werden, oder einfach wie gewohnt mit den Schaltern im Wohnraum. Auf diesen Schaltern kann man sich wahlweise auch die Raumtemperatur, die Uhrzeit oder verschiedene Betriebszustände anzeigen lassen.

KNX ist ein weltweiter Standard in der Gebäudeautomatisierung mit über 350 Mitgliedern bzw. Herstellern. Somit gibt es eine Vielzahl an Designvarianten und das weitere Bestehen in den nächsten Jahrzehnten ist garantiert.

Mehr zu KNX gibt´s hier.

Installation über einen Miniserver (LOXONE)

Hier werden alle sendenden Teile wie Schalter oder Raumfühler mittels eines mehrpoligen Kabels direkt in den Verteiler gebracht.  Alle Lampen bzw. Geräte, die geschaltet werden sollen, werden ebenfalls im Verteiler zusammengeführt (auch wieder mit Funk realisierbar). Hier wird nun eine zentrale Steuereinheit inklusive ihren zugehörigen Komponenten eingebaut und verdrahtet. Der Rest ist wieder Programmiersache, bei der festgelegt wird, welche Taste welche Funktion haben soll und welche Aktionen Ihr Haus selbstständig durchführen soll (z.B. Jalousie, Heizung, Anwesenheitssimulation).

Auch bei diesem System ist es später sehr einfach Änderungen vorzunehmen oder Zentralfunktionen zu realisieren. Und die Steuerung funktioniert auch hier über Tablet und Smartphone.

Mehr zu LOXONE gibt´s hier.

Welches System für Sie nun das richtige ist, besprechen wir am besten bei einem persönlichen Gespräch. Vereinbaren Sie gleich einen Termin und wir werden Sie kompetent beraten und mit Ihnen eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösung erarbeiten.